Betonbohren

Betonbohren für vielfältige Anwendungsbereiche

Beim sogenannten Betonbohren wird mittels einer meist diamantbesetzten hohlen und runden Bohrkrone eine Bohrung durch das zu trennende Material vorgenommen. Die Bohrkrone, auch Hohlkernbohrer oder Hohlbohrer genannt, verfügt über einen fixierten Führungsstab, der die Bohrkrone in Position hält. Die Bohrkrone fräst sich durch das Material und lässt einen Bohrkern entstehen, der je nach Länge des Bohrlochs am Stück entnommen werden kann oder nach und nach abgetragen werden muss. Das Betonbohren kommt üblicherweise im Bauwesen bei Beton, Stahlbeton, Mauerwerk oder Naturstein zum Einsatz. Die dadurch entstehende Öffnung bildet unter anderem die Grundlage für die Installation von Sanitäranlagen sowie Elektrogeräten, um Rohre bzw. Rohrleitungen verlegen zu können, Kamine einzubauen und vieles mehr.

Betonbohren: Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten

Der Vorteil beim Betonbohren ist, dass die Bohrlöcher exakt rund und glatt sind, also sehr präzise gearbeitet werden kann. Da sie keine Bruchkanten aufweisen, müssen sie auch nicht aufwendig und damit kostenintensiv nachbearbeitet werden. Durch modernste Bohrmethoden verlaufen die Arbeiten erschütterungsfrei und staubfrei. In Kombination mit der Möglichkeit, mit Hohlkernbohrern vertikal, horizontal, schräg oder auch „überkopf“ arbeiten zu können, sind auch Durchbrüche in bewohnten Räumlichkeiten durchführbar.

Unser Service für Sie! Beratung, Planung und Durchführung.

Wie sind ein Fachbetrieb mit langjähriger Erfahrung im Betonbohren. Wir beraten Sie fachlich kompetent und übernehmen gerne für Sie die komplette Projektplanung. Dazu besuchen wir Sie auf Wunsch vor Ort. Gemeinsam ermitteln wir unter den verschiedensten Gesichtspunkten die für Sie beste Lösung, auch aus wirtschaftlicher Sicht. Sprechen Sie uns gerne an! Wir erledigen auch große Aufträge zuverlässig und termingerecht.